LinkedIn Marketing Strategie: Wie man Leads generiert

Raph Van Prooije
Raph Van Prooije
LinkedinAds_Feature

Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels gibt es über 750 Millionen LinkedIn-Nutzer in 200 Ländern. Obgleich das Netzwerk hinter Facebook und einigen anderen größeren sozialen Netzwerken zurückbleibt, ist LinkedIn eine leistungsstarke Plattform für B2B-Growth Marketing-Strategien.

Stellen wir uns also die Frage: Nutzt Ihr Unternehmen LinkedIn? Oder noch einen Schritt weiter: Nutzt Ihr Unternehmen das Potenzial von LinkedIn voll aus?

Unternehmen, die wissen, wie man auf LinkedIn vermarktet, haben einen großen Vorteil gegenüber ihrer Konkurrenz. Die Plattform kann dabei helfen, ein umfangreiches Netzwerk aufzubauen und Markenbekanntheit, Leads, Konversionen, Einnahmen und vieles mehr zu steigern.

Es wird immer neue soziale Netzwerke geben; aber es gibt nur ein einziges, das auf diejenigen zugeschnitten ist, die es mit dem Networking und dem Marketing aus geschäftlicher Sicht ernst meinen.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie eine LinkedIn-Marketing-Strategie verfolgen sollen: Upthrust konnte das Unternehmen SD Worx innerhalb von 3 Monaten von 0 auf 52 qualifizierte Leads bringen, indem es LinkedIn als Hauptbestandteil der Strategie einsetzte.

In diesem Artikel werden wir eine LinkedIn-Marketingstrategie definieren und aufschlüsseln, wie Sie mit diesem Kanal effektiv Leads für Ihr Unternehmen generieren können.

Möchten Sie erfahren, wie wir LinkedIn und die Wachstumsbeschleunigung in Ihrem Unternehmen nutzen können? Planen Sie HIER eine kostenlose Strategiesitzung!

Was ist eine LinkedIn-Marketingstrategie?

LinkedIn-Marketing-Strategien nutzen diese Plattform, um Ihr berufliches Netzwerk zu erweitern, Leads zu generieren, Geschäftsbeziehungen zu knüpfen, Ihre Content-Marketing-Strategie zu maximieren, den Traffic auf Landing Pages oder Ihre Webseite zu lenken und letztendlich Ihre Gewinne und Einnahmen zu steigern.

Zu wissen, wie man LinkedIn für das Themenfeld Geschäftsmarketing nutzt, ist heute für Unternehmen aller Größenordnungen von entscheidender Bedeutung, denn es hilft Ihrem Unternehmen, seinen Fokus einzugrenzen, um solide B2B-Geschäftsbeziehungen einzugehen und zu pflegen.

Schließlich kann eine solide LinkedIn-Marketingstrategie Ihnen dabei helfen, nicht nur Top-Talente zu finden, sondern auch Leads zu generieren, wodurch Ihr Unternehmen langfristig Geld sparen und mehr Umsatz erzielen kann.

Wie man eine LinkedIn Marketing Strategie mit LinkedIn Marketing Lösungen entwickelt

How to develop a LinkedIn Marketing Strategy

Nachdem wir das Konzept einer LinkedIn Marketing-Strategie definiert haben, möchten wir nun einige Schritte zur Entwicklung einer Strategie für Ihr Unternehmen erkunden und uns einige der Tools, Hacks und Lösungen ansehen, die Ihnen helfen werden, Ihre Ziele zu erreichen.

1. Festlegung von Zielen und Ausrichtung auf die Zielgruppe

Bevor Sie eine Marketing-Kampagne starten, sollten Sie genau festlegen und verstehen, was Sie mit Ihren Kampagnen erreichen wollen. Natürlich wollen Sie mehr Leads generieren, aber Sie müssen die Teilziele prüfen, die Ihnen helfen, Ihr Hauptziel zu erreichen. Einige dieser möglichen Ziele haben wir in der Definition einer LinkedIn-Marketingstrategie aufgeführt.

Mit den Marketingzielen im Hinterkopf können Sie sich nun auf die richtige Zielgruppe konzentrieren, was eine Funktion jeder Marketingkampagne ist. Sie können Ihre Zielgruppe aus einer breiten Palette von Merkmalen zusammenstellen:

  • Alter
  • Beruf oder Branche
  • Gehalt
  • Standort
  • Interessen

Dies sind allgemeine Indikatoren, aber LinkedIn ermöglicht es Ihnen, sehr genau zu bestimmen, wen Sie mit Ihrer Strategie ansprechen wollen. Sie wollen verstehen, wer Ihre Zielgruppe ist, und ihre Beziehung zu Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung genau kennen lernen.

Wenn Sie z. B. ein neues SaaS-Programm (Software as a Service) verkaufen, das bei der Reisekostenabrechnung hilft, möchten Sie Entscheidungsträger ansprechen, die mit Reisekosten zu tun haben, wie CEOs, CFOs und hochrangige interne Buchhalter, die als Manager oder Führungskräfte tätig sind.

Vergessen Sie aber auch Ihre bestehende Zielgruppe nicht! In diesem Schritt geht es darum, das Profil Ihrer Zielgruppe sorgfältig zu untersuchen und zu verstehen, wonach sie sucht.

2. Erstellen, optimieren und bewerben Sie Ihre Unternehmensseite

Eine LinkedIn-Unternehmensseite ist die Landing Page für Ihr Unternehmen auf der Plattform und stellt den größten Vorteil dar, den Sie mit Ihrer Strategie haben.

Nachdem Sie Ihre Zielgruppe definiert haben, muss Ihnen klar sein, dass dies der Ort ist, an dem diese Zielgruppe mit Ihrer Marke interagiert. Hier erfahren sie alles, was sie über Ihr Unternehmen wissen müssen, also fügen Sie alles, was Sie können, über Ihre Produkte, Dienstleistungen, Mitarbeiter und Ihre Marke ein.

Die Seite sollte alle Aspekte Ihres Brandings enthalten, einschließlich Ihrer Webseite, Ihres Logos, Ihrer Brancheninformationen, Ihrer Unternehmensgröße und einer Fülle anderer wichtiger Informationen über Ihr Unternehmen. Nehmen Sie sich etwas Zeit, um Ihren „Über uns“-Bereich zu erstellen und wichtige Details darüber aufzunehmen, was Ihr Unternehmen für potenzielle Kunden tun kann.

SEO-Optimierung

Wie jede Webseite oder Landing Page sollte auch eine Unternehmensprofilseite SEO-optimiert sein, um noch mehr Besucher auf Ihre Seite zu bringen. Einer der größten Wachstums-Hacks von LinkedIn besteht darin, dass sein Algorithmus es Unternehmen ermöglicht, bei der Suche über LinkedIn zusätzlich zu ihrer eigentlichen Webseite auffindbar zu werden.

Achten Sie deshalb darauf, dass Sie SEO-Schlüsselwörter in Ihren „Über uns“-Abschnitt und in Ihr Unternehmensprofil aufnehmen. Sie können ein SEO-Optimierungstool wie Ahrefs, SEMrush, Moz oder den Google Keyword Planner dazu nutzen.

LinkedIn Marketing Hack: Analysieren Sie Ihre Mitbewerber, um Ihre eigene Seite zu optimieren

Um besser konkurrieren zu können, müssen Sie wissen, was Ihre Konkurrenten auf ihren LinkedIn-Seiten tun. Glücklicherweise bietet LinkedIn eine Funktion namens „Companies to track“, die eine Profilliste mit Unternehmen erstellt, die Ihrem eigenen ähnlich sind.

So können Sie deren Follower, Wachstum und Engagement nachverfolgen und sich ein Bild davon machen, wie Ihre eigene Unternehmensseite im Vergleich zu deren Seite abschneidet. Diese Funktion hilft Ihnen dabei, zu verstehen und zu erkennen, was Sie auf Ihrer Seite platzieren müssen, um den Traffic zu erhöhen.

Promotionen

Wenn die Unternehmensseite erstellt und optimiert ist, ermutigen Sie Ihr Team und Ihre Kollegen, der Unternehmensseite zu folgen. Von dort aus können Sie LinkedIn-Schaltflächen auf Ihrer Webseite, in E-Mail-Signaturen, Newslettern und in Ihren Blog-Inhalten einfügen. Auf diese Weise können Personen Ihrer LinkedIn-Seite mit einem Klick nachverfolgen. Sie könnten sogar eine Kampagne durchführen, die sich an bestehende Kunden wendet.

3. Inhalte für LinkedIn B2B Marketing

Es ist schön, Follower für Ihre LinkedIn-Seite zu gewinnen; aber das ist nur der Aufbau und nicht der Hauptschwerpunkt Ihrer Marketingstrategie. Wir sind hier schließlich nicht bei Twitter oder Facebook.

Das wichtigste Mittel, um mit Ihrer Zielgruppe in Kontakt zu treten, sind Inhalte. Dies ist ein weiterer Grund, warum es so wichtig ist, sein Publikum gut zu verstehen und zu wissen, was es sehen, hören und lesen möchte.

LinkedIn Marketing-Techniken und Ideen für Inhalte

Qualität ist alles bei der Erstellung von Inhalten, aber da LinkedIn für B2B entwickelt wurde, kann ein Großteil Ihrer Inhalte auf Anleitungen, Listenartikel und Branchentrends ausgerichtet sein. Ihre LinkedIn-Inhalte sollten diesen Richtlinien folgen:

  • Dokumentieren Sie Ihre gesamte LinkedIn-Content-Marketing-Strategie, damit das gesamte Team leicht darauf zugreifen kann.
  • Seien Sie konsequent bei der Veröffentlichung Ihrer Inhalte. Wenn Sie zwei Mal pro Woche einen Beitrag veröffentlichen wollen, sollten Sie diesen Zeitplan einhalten – zwei Mal pro Woche ist optimal.
  • Verwenden Sie Bilder und Videos in Ihrem Inhalt. Text ist großartig, aber wir leben in einer YouTube-Welt, in der Videos die Hauptrolle spielen.
  • Variieren Sie Ihre Inhalte und sorgen Sie für ein ausgewogenes Verhältnis zwischen den von Ihnen produzierten Inhalten. Veröffentlichen Sie nicht nur eine Menge Werbeinhalte. Achten Sie darauf, dass Sie auch branchenbezogene und „wohltuende“ Inhalte einbeziehen!

Wenn Sie sich nicht sicher sind, was Sie posten sollen, bietet LinkedIn ein kostenloses Tool für Inhaltsvorschläge in der oberen Navigationsleiste Ihrer Unternehmensseite an.

4. Automatisierung

Der Ausbau Ihres Netzwerks auf LinkedIn kann eine Vollzeitbeschäftigung sein, wenn Sie wollen, aber Unternehmen haben viel mehr zu tun als soziale Medien. Aus diesem Grund ist es wichtig, eine Reihe von Automatisierungstools einzurichten, die Ihnen helfen, Ihre LinkedIn-Marketingziele zu erreichen. Hier sind zwei Tools, die Ihnen dabei behilflich sind, Ihre Strategie zu automatisieren:

Dux-Soup

Dies ist eines der besten LinkedIn-Wachstums-Hacking-Tools. Mit Dux-Soup können Sie potenzielle Kunden auf LinkedIn im Auge behalten und personalisierte Drip-Kampagnen zur Lead-Generierung einrichten. Außerdem besucht dieses Tool automatisch Profile, die auf Ihre Zielgruppen zugeschnitten sind, und empfiehlt deren Fähigkeiten, um Aufmerksamkeit zu erregen.

Hootsuite

Wie bereits erwähnt, ist es wichtig, regelmäßig Inhalte zu posten; Hootsuite ist die Anwendung, mit der Sie Ihre Posts erstellen und planen können. Sie können das Tool auch zusammen mit LinkedIn Analytics nutzen, um abgerundete, auf Ihr Unternehmen zugeschnittene Social Media Marketing-Metriken zu erstellen.

5. LinkedIn Ads

Sofern Ihr Profil vollständig und optimiert, die Kontaktaufnahme automatisiert und die Erstellung von Inhalten in vollem Gange ist, besteht der letzte Schritt einer LinkedIn-Marketingstrategie darin, die Anzeigenplattform von LinkedIn zu erstellen und zu nutzen.

Es gibt verschiedene Arten von LinkedIn-Anzeigen, darunter die Folgenden:

  • Gesponserte Inhalte und Mitteilungen
  • Text-Anzeigen
  • Dynamische Anzeigen

Außerdem stehen 11 verschiedene LinkedIn-Anzeigenformate zur Auswahl, darunter:

  1. Carousel Ads
  2. LinkedIn Conversation Ads
  3. Follower Ads
  4. Spotlight Ads
  5. Job Ads (Stellenanzeigen)
  6. Formulare zur Lead-Generierung
  7. Message Ads
  8. Single Image Ads (Einzelbild-Anzeigen)
  9. Einzelne Stellenausschreibungen
  10. Text-Anzeigen
  11. Video-Anzeigen

Jeder Anzeigentyp hat ihren eigenen Zweck, Zeichenbeschränkungen, Platzierung, CTA-Platzierung (Call-to-Action) und Textbegrenzung. Die Plattform verfügt über ein Gebotssystem, das anderen Social-Media-Plattformen sehr ähnlich ist und es Ihnen ermöglicht, Ihrer Zielgruppe Anzeigen auf der Grundlage einer breiten Palette von demografischen und standortbezogenen Auswahlmöglichkeiten zu zeigen.

LinkedIn Marketing Lösungen Ad Targeting

Die Kenntnis der verschiedenen Anzeigentypen und ihrer Formate wird Ihnen helfen, besser mit Ihrer Zielgruppe zu interagieren und die richtige Wahl zu treffen, wenn es darum geht, Ihre LinkedIn-Anzeigenmittel auszugeben. Hier finden Sie einige bewährte Verfahren, die Sie bei der Anzeigenausrichtung berücksichtigen sollten:

  • Entscheiden Sie sich für den richtigen Standort. Dies ist die einzige Pflicht- Einstellung für Ihre Anzeige und in vielerlei Hinsicht ist sie auch die Wichtigste.
  • Wählen Sie Ihre Zielgruppe anhand der richtigen Faktoren aus. Bei LinkedIn können Sie aus Kategorien wie Unternehmen, demografische Daten, Ausbildung, Berufserfahrung und Interessen wählen.
  • Übertreiben Sie es nicht mit der Werbung. Diese Auswahl an Zielgruppen ist zwar schön, doch sollten Sie nicht so spezifisch vorgehen, dass Sie keine Leads generieren.
  • A/B-Tests für Ihre Anzeigen. Das kostet zwar ein bisschen mehr, aber Sie wissen dann wenigstens, was funktioniert und was nicht.

Fazit

Zu verstehen, wie man LinkedIn für das Marketing und die optimale Lead-Generierung nutzen kann, ist ein komplexer Prozess, und mit diesem Artikel sollten Sie in der Lage sein, damit zu beginnen. Wenn Sie aber das Wachstum Ihres Unternehmens mit Hilfe von LinkedIn und einer ganzen Reihe anderer Growth Marketing-Strategien wirklich beschleunigen wollen, sollten Sie mit einem Experten wie Upthrust zusammenarbeiten.

Upthrust ist ein Unternehmen für Wachstumsbeschleunigung, das Sie bei der Entwicklung leistungsfähiger digitaler Marketingprodukte unterstützt. Wir verwenden einen unkomplizierten 5-Schritte-Ansatz und schulen Ihre Teams intern in den von uns angewandten Verfahren und Taktiken. Mit Upthrust können Sie Ihre LinkedIn-Marketingstrategie meistern und darüber hinaus noch viel mehr erreichen.

Möchten Sie erfahren, wie wir LinkedIn und die Wachstumsbeschleunigung in Ihrem Unternehmen nutzen können? Planen Sie HIER eine kostenlose Strategiesitzung!

Blog