Erreichen Sie Weihnachtseinkäufer auf YouTube

Jeremy Engelen
Jeremy Engelen

Wussten Sie, dass 55 % der Menschen zuerst in Google nach einem Produkt suchen und sich dann auf YouTube informieren, bevor sie einen Kauf tätigen?

Ihre Google-Suchstrategie ist wahrscheinlich für die Weihnachtszeit einsatzbereit, aber haben Sie schon daran gedacht, YouTube-Anzeigen zu nutzen, um Ihre Weihnachtseinkäufer zu erreichen?

Dieser Artikel richtet sich an digitale Vermarkter, die das volle Potenzial der Urlaubszeit ausschöpfen wollen.

Youtube Targeting

Zunächst sollten Sie wissen, dass YouTube jetzt für 2 Arten der Zielgruppenansprache verwendet werden kann:

  1. Branding – Awareness-Phase (SEE)
  2. Maßnahmen – Überlegungs-, Kauf- und Beibehaltungsphase (THINK, DO, CARE)

Diese Phasen können für jede Phase durch spezifische Zielgruppen, die direkt von Google bereitgestellt werden, gezielt angesprochen werden:

Konzentrieren wir uns auf die Zielsetzung der Maßnahme

Die meisten Menschen beginnen ihre Kundenreise mit einer Google-Suche. Aber wie viele von ihnen schließen ihren Kauf direkt nach ihrer ersten Suche ab?

Dank YouTube for action können Sie kostengünstig mit Personen in Kontakt treten, die in Google nach einem Produkt gesucht haben, und so Ihre Konversionsrate optimieren.

3 Arten von Zielgruppen

  1. Marktinterne Zielgruppen

Zielgruppen auf dem Markt sind Nutzer, die sich in der Phase der Überlegungsabsicht befinden. Sie nutzen die riesige Menge an Daten aus der Google-Suche, um Signale des Nutzerverhaltens zu analysieren. Diese Signale zielen auf Nutzer ab, die aktiv nach einem bestimmten Produkt zu einem bestimmten Zeitpunkt suchen.

Nehmen wir an, Sie erstellen eine Kampagne, um Ihren neuen Lippenstift zu verkaufen. Mit „In-Market Audiences“ können Sie gezielt Nutzer ansprechen, die:

  • aktiv nach Schönheitsprodukten und Körperpflegeprodukten suchen
  • kürzlich auf eine Anzeige für Lippenstift oder Kosmetik geklickt haben
  • Webseiten zum Thema Schönheitsprodukte durchsuchen

2. Kundenspezifische Intent-Zielgruppen

Kundenspezifische Intent-Zielgruppen zielen auf diejenigen Nutzer ab, die sich in der Phase der Kaufabsicht befinden. Das sind Zielgruppen, die Sie mithilfe von Google selbst erstellen können und die die Nutzer anhand verschiedener Parameter gezielt ansprechen:

Die Schlüsselwörter, welche diese in die Google-Suche eingegeben haben
Anwendungen, welche diese verwendet haben
Die aufgerufenen Webseiten

Nehmen wir noch einmal unser Beispiel des Lippenstifts, dank kundenspezifischer Intent-Zielgruppen könnten Sie Nutzer gezielt ansprechen, die:

In Google nach „Roter Lippenstift“, „Weihnachtsschminke“, „Lippenstift im Angebot“, „Lippenstift im Angebot“, „Lippenstift im Angebot“, „Lippenstift im Angebot“, „Lippenstift im Angebot““ gesucht haben …
bestimmte Webseiten zum Thema Kosmetik oder sogar die Webseiten Ihrer Konkurrenten wie „www.concurrent lipstick rouge.be“ besucht haben.

spezifische Anwendungen im Zusammenhang mit Kosmetik verwendet haben

Remarketing & Customer match
Remarketing & Customer Match-Zielgruppen zielen auf Nutzer in einer beabsichtigten Phase der Kundenbindung ab.

Mit Remarketing-Zielgruppen können Sie diejenigen Nutzer ansprechen, die Ihre Webseite aufgerufen haben. Sie können diese Zielgruppen auch segmentieren und die Nutzer nach den verschiedenen Aktionen, die sie während ihres Besuchs durchgeführt haben, ansprechen.
Ein Beispiel: Person, die einen Lippenstift in ihren Warenkorb gelegt hat, ohne den Kauf abzuschließen.

Mit Customer Match können Sie ganz einfach Ihre eigenen Benutzerlisten erstellen und ansprechen, indem Sie die E-Mail-Adressen Ihrer Interessenten hochladen

Fazit

88 % der Online-Videonutzer recherchieren während der Weihnachtseinkaufssaison auf YouTube nach Geschenken. Das macht YouTube zu einer erstklassigen Plattform, um auf saisonale Angebote und Verkaufsveranstaltungen aufmerksam zu machen und mit Lösungen wie Trueview for Action & Kundenspezifischen Intent-Zielgruppen sogar Käufe direkt über Videoanzeigen zu fördern.

Vermeiden Sie es, Ihr Geld für uninteressierte Zielgruppen auszugeben, und aktivieren Sie diejenigen Nutzer, die aktiv nach Ihren Produkten suchen, vor allem in der Zeit zum Jahresende, wenn der Wettbewerb wesentlich intensiver ist.

Mit YouTube-Anzeigen und diesen 3 Arten von Zielgruppen können Sie Nutzer mit hoher Kaufabsicht präzise und zu geringen Kosten ansprechen.

Es ist die Jahreszeit, in der man voll auf Video setzt!

Blog